Gold Guide: Taler in New World verdienen

Die Hauptwährung in New World ist der Taler auch gerne Gold genannt. Jeder Charakter kann ein Maximum von 500.000 Taler halten, doch viele Spieler finden sich mit weitaus weniger in der Tasche wieder. Grund dafür ist, dass New World etwas anders funktioniert als die meisten MMORPGs. Daher habe ich diesen Gold Guide geschrieben, damit dir das sammeln von Talern leichter fällt.

Wie verdient man in New World sein Gold?

Damit Gold, also Taler, ins Spiel und damit in die Wirtschaft kommen gibt es verschiedene Möglichkeiten. Eine sind einfache Golddrops von Monstern. Je nach Stufe und Schwierigkeit können diese ab und an zwischen 1 bis 15 Taler als Belohnung fallen lassen. Es handelt sich dabei aber eher um eine unzuverlässige und vor allem langsame Art um Gold zu verdienen.

Eine andere Einnahmequelle sind Quests. Die normalen Story-Quests geben nach Vollendung je nach Stufe zwischen 60 bis 130 Taler oder sogar mehr. Diese sind aber irgendwann einmal alle erledigt. Dennoch sollte man diese zuerst erledigen, da sich hier ein schöner Batzen Gold ansammeln kann, um eine Art Grundvermögen zu bilden. Die sich wiederholenden Townboard-Quests geben meist nur sehr wenig Taler und dienen hauptsächlich dem verdienen von Gebietsruf.

Jeden Tag ein bisschen mehr

Gold Guide Versteckte ReserveSofern keine Events aktiv sind bietet New World eine weitere Möglichkeit sich Taler zu verdienen und zwar die versteckte Reserve. Es handelt sich dabei um Beutel die man durch das Sammeln von Pflanzen, Erzen und dergleichen erhalten kann. Insgesamt sind es drei Beutel die man am Tag erhalten kann und diese enthalten neben Gips und magischen Essenzen zwischen 50 und 190 Gold.

Bei aktiven Events wird die versteckte Reserve gerne deaktiviert, da man oftmals über die Events etwas Gold pro Tag dazuverdienen kann.

Gold Guide Tägliche FraktionsquestsEine andere Einnahmequelle sind die täglichen Fraktionsquest. Bei einem NPC-Fraktionshändler des Bündnisses, der Marodeure oder des Syndikats (je nachdem welchem ihr angehört) könnt ihr Quests abschließen. Die ersten drei Quests am Tag geben die ZEHNFACHE Menge an Taler. Das bedeutet das ihr selbst in Low-Level Gebieten 80 Taler pro Quests verdienen könnt. In Endgame Gebieten beläuft sich die Belohnung auf rund 130 Taler für Solo-Quests und für Gruppenquests (meist Expedition) so um die 270 Taler.

Der tägliche Jackpot

Die größte tägliche Einnahmequelle sind die verlorenen Talerbeutel. Durch die Teilnahme an Expeditionen oder das Schließen von großen verderbten Portalen (egal welcher Stufe) erhaltet ihr einen solchen Beutel, maximal zwei am Tag und in jedem Beutel sind 500 Taler enthalten. Also 1.000 Taler für an sich sehr einfache Aktivitäten.

Neben diesen Möglichkeiten Taler zu generieren gibt es natürlich noch die Expeditionen. Je nach Stufe bzw. Schwierigkeit der Expedition erhaltet ihr für das besiegen eines Bosses zwischen 44 bis 180 Taler und ihr könnt pro Tag 25-mal an Expeditionen teilnehmen.

Das bedeutet das ihr pro Tag zwischen 1.500 und 2.300 Taler verdienen bzw. generieren könnt. Natürlich kann dies noch mehr werden, sofern Ihr die Zeit und Lust aufbringen könnt hochstufige Expeditionen mit einer Gruppe zu laufen.

Das dauert mir alles zu Lange!

Der einzige andere Weg um an Taler zu gelangen ist über den Handel mit anderen Spielern, also dem Auktionshaus.

Im Grunde gibt es hier nur zwei Wege um Gold zu verdienen: Entweder Ihr verkauft richtig seltene und damit oftmals wertvolle Gegenstände ODER ihr verkauft richtig viele billige Materialien. In beiden Fällen müsst ihr farmen bis zum abwinken.

Gold Guide Seltene GegenständeIhr tauscht dann im Grunde eure Spielzeit gegen Taler ein. Es kann daher nicht Schaden verschiedene Materialien zu sammeln, um zu ermitteln wieviel Taler ihr pro Stunde verdienen könnt und ob es dann damit bessere Farming-Quellen gibt. Beispielweise könntet ihr Tierhäute farmen. So könntet ihr etwas Gold durch die Gold-Drops verdienen und später die Häute verkaufen, oftmals droppen dann während des ganzen noch seltene Tierhäute die oftmals für mehr Gold im Auktionshaus verkauft werden können.

Eine andere Einnahmequelle sind einfache Steine und Bäume. Diese einfachen Grundstoffe sind immer verfügbar und können in großen Massen gefarmt werden. Ihr könnt natürlich auch auf seltene Gegenstände abzielen und in hochstufigen Elitegebieten Monster und Bossmonster umhaun. Diese droppen gerne mal seltene Ausrüstungsgegenstände wie Handwerksausrüstung. Dies sind Rüstungsgegenstände die über die Fähigkeit „Kompetenz“ in einer der Herstellungsberufe verfügt. Diese sind oftmals sehr viel Gold wert. Ein Beispiel dafür ist der „Hut des Waffenschmieds“. Dieser wird derzeit für knapp 20.000 Taler auf dem Server Aaru verkauft. Schaut euch am besten in eurem Auktionshaus um, ob und wieviel diese Gegenstände auf eurem Server Wert sind.

Vom farmen der seltenen Rohstoffe würde ich etwas Abstand halten. Zwar sind diese mehr wert, aber oftmals sind die Rohstoff-Quellen extrem umkämpft. Solltet ihr dennoch euer Glück versuchen so empfehle ich euch die New World Maps. Dort werden alle Rohstoff-Quellen gelistet und ordentlich dargestellt wo ihr diese auch findet.

Geheimtipp: Cooldowns im Handwerk

Gold Guide Seltene Rohstoffe auf CooldownSobald ihr einen der Veredelungsberufe auf Stufe 200 gebracht, also seine maximale Stufe, könnt ihr legendäre Rohstoffe herstellen. Diese haben zusätzlich einen Cooldown von 24 Stunden für ihre Herstellung, wodurch es sich um auch sehr seltene und vor allem teure Rohstoffe handelt. Beispielsweise kann ein Charakter pro Tag nur 10x Asmodeum, ein legendäres Metall, herstellen. Dadurch ist dieses im Auktionshaus sehr viel Wert. Derzeit auf dem Server Aaru kostet ein Barren 250 Taler oder sogar mehr.

Von daher versucht das grinden der Rohstoffe mit dem Leveling eurer Veredlungsberufe zu kombinieren. Beispielsweise könnt ihr Steine farmen und diese später in Steinblöcke umwandeln. Oftmals verliert ihr etwas Gold durch das herstellen, weil ihr für diese später weniger Gold insgesamt bekommt als wenn ihr nur Steine verkauft, allerdings könnt ihr auf Stufe 200 in der Steinmetzkunst den legendären Runenstein herstellen (10x). Und dieser verkäuft sich derzeit für 320 Taler auf dem Server Aaru.

Gold verdienen durch sparen

Gold Guide Ausrüstungseigenschaft StrapazierfähigEine weitere Möglichkeit schneller ein großes Taler-Vermögen anzuhäufen ist durch das sparen dieser. Gebt nicht unnötig Gold aus. Braucht ihr derzeit wirklich drei große Häuser, oder reicht auch ein Haus in Windkreis aus? Braucht ihr immer sofort die besten Tränke und Buff-Foods? Versucht eure Ausgaben soweit wie möglich zu senken.

Des Weiteren holt euch Werkzeug mit der Fähigkeit Strapazierfähig. Dadurch verliert dieses Werkzeug mit dem ihr konstant grinded keine Haltbarkeit mehr und ihr müsst es für teuer Geld nicht mehr reparieren. Eine ähnliche Fähigkeit gibt es auch für Rüstungen und diese nennt sich Unzerstörbar.

Ich will mehr!

Solltet ihr durch meinen Guide oder durch euer eigenes Handeln so erfolgreich sein das ihr das Gold-Cap von 500.000 Taler pro Charakter erreicht haben, dann erst einmal Glückwunsch! Aber ihr könnt noch mehr Gold anhäufen und zwar gebt es euerer Kompanie. Den eine Kompanie hat kein Limit wieviel Gold sie halten kann. Wichtig ist natürlich die Kontrolle über die Kompanie zu behalten. Entweder ihr habt eine Solo-Kompanie, also nur ihr seid in dieser oder ihr könnt allen Teilnehmern vertrauen. Alternativ könnt ihr die Rechte so einstellen das niemand anderes Gold abheben kann.

Es ist auch noch wichtig zu erwähnen das ihr bei längerer inaktivität die Rechte an eurer Kompanie verlieren könnt. Es ist daher vorsicht geboten. Plant ihr eine längere Inaktivität kann es sich durchaus lohnen den Goldüberschuss aus der Kompanie in Gegenstände bzw. Rohstoffe zu investieren und diese bei sich einzulagern. Wichtig ist dabei sich so breit wie möglich aufzustellen. Was bringt es euch das Asmodeus-Barren derzeit für 250 Taler verkauft werden und alle euer Gold darin investiert, wenn in einem halben Jahr, wenn ihr wiederkommt, diese nur noch 10 Taler wert sind.

Ich wünsche euch viel Erfolg. Solltet ihr noch weitere Ideen und Anregungen haben so hinterlasst bitte einen Kommentar.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

5 × 3 =